NokiaPort.deNokiaPort.de
FORUM

Nokia - Mobiltelefone im Detail

Ein Handy verbirgt kleine Wunder. Entdecke sie!

  • 316 Seiten
  • Über 120 Abbildungen
  • Viele undokumentierte Informationen
  • Für alle, die schon immer wissen wollten,
    was in einem Handy steckt und wie es wirklich funktioniert
Benutzername:
Passwort [?]:
NokiaPort.de Forum
» Nokia Allgemein » Nokia Hardware

N95 8GB per USB laden

26.06.2011 - 13:08
#1

harrymilatz harrymilatz ist offline

Grünschnabel

Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 7
Telefon: N95 8GB

N95 8GB per USB laden


Mal ein Thema an die Hardware bzw. Elektronikleute hier:

An der USB-Buchse(X3300) liegen ja 5V auf Pin1 an. Diese gehen ja an Z3300. Nun habe ich ein Kabel von Pin1 an F200 gelegt. So kann ich zwar das Handy dann per USB über den PC laden aber ich habe keine Möglichkeit mehr auszuwählen ob ich per USB in den PC-Suite Modus, Datentransfer etc. möchte. Diese Abfrage ist nur ganz kurz auf dem Display zu sehen. Die Spannung an Z3300 ist dann wohl zu gering für die dahinterliegende Schaltung bzw den R3301.
Wie kann ich das umgehen, so dass ich das Handy über USB laden kann und gleichzeitig das Handy im USB-Betrieb nutzen kann?

Gruss Harry

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Zu Freunde
27.06.2011 - 10:00
#2

[ExiTuS] [ExiTuS] ist offline

Administrator

Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 3741
Telefon: 300+ Nokia

Füge [ExiTuS] in deine Contact-Liste ein

Text

Re: N95 8GB per USB laden


Hi Harry und Willkommen im Forum,

ohne mir jetzt das N95 genauer anzusehen (werde ich wegen eigenem Interesse nachholen smile ) magst du mit deiner Vermutung richtig liegen, dass durch den "abgezapften Ladestrom" die Leistung an der USB-Schiene im Telefon zu gering ist.
Meine Aussage ist erstmal rein theroetisch, weil ich noch keinen Blick in die Schaltpläne geworfen habe. Der Stromfluss vom USB-Port ist begrenzt auf 500mA. Das meiste davon wird das Energiemanagement für den Ladevorgang für sich beanspruchen. Eventuell wäre es möglich den Stromfluss mittels Widerstand zu begrenzen, so dass die Ladeschaltung weniger Strom aufnimmt. Dann allerdings wäre es möglich, dass das Telefon überhaupt nicht mehr lädt, da ab einer bestimten Unterschwelle der Ladevorgang unterbricht.

Nun bräuchte man die exakte Stromaufnahme von USB-Controller und Ladeschaltung, bzw mit welchem Strom sie sich zufrieden geben. Daraus könnte man ein passenden "Mittelding" finden, womit man beide parallel betrieben kann.
Ich werde später nachsehen, ob ich entsprechende Werte und Stromaufnahmen finde.

[ExiTuS]
Webmaster / Administrator

» NokiaPort.de - The Center Of Mobile Modification (Hier voten!) Twitter | YouTube
» Buch: Nokia - Mobiletelefone im Details - 316 Seiten / 126 Abbildungen
» nokia-tuning.net - Tune up your Nokia!
» N95-Info - Info-Ressource zum Nokia N95
» Nokia TAC Database - Handy-Identifizierung via IMEI
» Wusstest-Du.de ...täglich wissen!
» NEU: LIVE ESCAPE GAME FORUM Erste Deutsche und Internationale Community und Diskussionsplattform für Live Escape Rooms and Adventure Games



Nokia Hot Topics: Übersicht Gerüchte | Reset/Formatierung | Tasten-Codes | Zugriffscodes | Sicherheitscode | Unlock | Typenbezeichnungen | Nokia Series | DCT/BB5 | Symbian-Geräte | Display-Symbole | Dual-SIM-Adapter | Made In | Akkus | Ladegeräte | Datenkabel | Vorstellungen | FW-Update: JAF, Phoenix | Datensicherung

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Homepage Zu Freunde
27.06.2011 - 17:04
#3

harrymilatz harrymilatz ist offline

Grünschnabel

Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 7
Telefon: N95 8GB

Text

Re: N95 8GB per USB laden


Der Stromfluss scheint aber insgesamt vom USB-Port her für beides zu reichen, es gibt ja Kabel wie das DKE-5, die das ermöglichen, eine interne Lösung wäre allerdings schon sehr interessant

Versuche mit einem 78L05(Ladespannung am Ausgang des 05er ist dann einfach zu gering, selbst mit 2 Widerständen vom Ausgang zur Masse des 7805 und von der Masse zu GND des Handys sind da nicht mehr als 3.6V rasuzuholen) waren bisher erfolglos, auch wenn da PhoNetInfo mir meldet "powered by charger", der akku wird aber nicht wirklich geladen. Und der USB-Betrieb war auch möglich.

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Zu Freunde
28.06.2011 - 05:21
#4

harrymilatz harrymilatz ist offline

Grünschnabel

Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 7
Telefon: N95 8GB

Text

Re: N95 8GB per USB laden


Problem gelöstAugenzwinkern Einfach einen 120R Widerstand zwischen Pin1 des USB-Anschlusses und F200 gepackt und schon funktioniert beides primaAugenzwinkern Hab es mehrere Stunden getestet. Die Ladespannung beträgt 4.6V Die Spannung für den USB-Betrieb nach wie vor 5V.

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Zu Freunde
28.06.2011 - 08:44
#5

[ExiTuS] [ExiTuS] ist offline

Administrator

Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 3741
Telefon: 300+ Nokia

Füge [ExiTuS] in deine Contact-Liste ein

Text

Re: N95 8GB per USB laden


Hi Harry,

freut mich, dass es nun doch mit einem Widerstand funktioniert.
Und danke, dass du uns die Lösung verraten hast. Ich erinnere mich, dass du nicht der einzige bist, der dies vorhat/hatte.

Wie hast du denn die 120 Ohm letzendlich ermittelt?

[ExiTuS]
Webmaster / Administrator

» NokiaPort.de - The Center Of Mobile Modification (Hier voten!) Twitter | YouTube
» Buch: Nokia - Mobiletelefone im Details - 316 Seiten / 126 Abbildungen
» nokia-tuning.net - Tune up your Nokia!
» N95-Info - Info-Ressource zum Nokia N95
» Nokia TAC Database - Handy-Identifizierung via IMEI
» Wusstest-Du.de ...täglich wissen!
» NEU: LIVE ESCAPE GAME FORUM Erste Deutsche und Internationale Community und Diskussionsplattform für Live Escape Rooms and Adventure Games



Nokia Hot Topics: Übersicht Gerüchte | Reset/Formatierung | Tasten-Codes | Zugriffscodes | Sicherheitscode | Unlock | Typenbezeichnungen | Nokia Series | DCT/BB5 | Symbian-Geräte | Display-Symbole | Dual-SIM-Adapter | Made In | Akkus | Ladegeräte | Datenkabel | Vorstellungen | FW-Update: JAF, Phoenix | Datensicherung

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Homepage Zu Freunde
28.06.2011 - 14:50
#6

harrymilatz harrymilatz ist offline

Grünschnabel

Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 7
Telefon: N95 8GB

Text

N95 8GB per USB laden


Ich habe sie nicht wirklich ermitteltAugenzwinkern Ich hatte einfach noch 120 Ohm als SMD hier rumfliegen. Ich war noch zu faul um einen echten Wert zu ermitteln, gehe aber davon aus dass der Widerstand auch geringer sein darf. Das werde ich aber noch testen und mal einen zweiten Widerstand einfach parallel dazu setzen...

Ich habe aber noch einen "Fehler" entdeckt: wenn man nun das Handy über die Ladebuchse lädt, so gibt man auch unweigerlich Spannung auf die eigentliche Schaltung für den USB-Betrieb. Das Handy quittiert das mit einer kurzen(eine Zeitspanne von einem Wimpernschlag) Nachfrage welcher USB-Modus denn genutzt werden sollAugenzwinkern Da natürlich kein USB-Kabel dann angeschlossen ist und somit die beiden Datenleitungen fehlen merkt das Handy das und von daher is diese Nachfrage halt schnell wieder weg. Aber um Schäden vorzubeugen habe ich nun zwischen dem Pin 1 der USB-Buchse und dem Widerstand einen Taster gelötet. Da der Platz im Handy ja sehr gering ist, ist mein Taster aus einer alten Handytastatur(in dem Fall auch Nokia) gefrickelt, also sehr flach gehalten. Einfach mit dem Proxxon(oder Dremel, was auch immer) genau eine "Taste" von der Tastaturplatine heraus getrennt, dann die Platine abgeschliffen(auf ca. 0.5mm), dann an den Durchkontaktierungen dünne Drähte angelötet, Folie mit Sekundenkleber draufgeklebt. Dieser "Taster" sitzt nun unterm Akku und wenn ich nun ein kleines Stück Plastik(Bankkartenstärke) in der Grösse von der Hälfte eines Cent-Stückes zwischen Akkudeckel und Akku lege, dann ist der Taster geschlossen und nur dann kann auch per USB geladen werden.
Ich hoffe das war einigermaßen verständlich. Wenn nicht, einfach nochmal fragen, ich kann da auch sicher nochmal Fotos machen.

Achja ich dachte ja ich könnte das ganze auch mit einer einfachen Diode(zb 1N414cool lösen, allerdings ist schon dann die Ladespannung zu gering, USB-Betrieb geht dann, laden nicht. Daher habe ich das mit dem Taster gemacht.

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Zu Freunde
28.06.2011 - 16:52
#7

harrymilatz harrymilatz ist offline

Grünschnabel

Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 7
Telefon: N95 8GB

Text

Re: N95 8GB per USB laden


60 Ohm gehen auchAugenzwinkern

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Zu Freunde
28.06.2011 - 17:53
#8

[ExiTuS] [ExiTuS] ist offline

Administrator

Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 3741
Telefon: 300+ Nokia

Füge [ExiTuS] in deine Contact-Liste ein

Text

Re: N95 8GB per USB laden


Danke für die Ausführung, klingt interessant. Das erinnert mich an meine alten Tage, wo ich auch mit Schraubenzieher im Handy gesessen habe smile

Bei einer Diode wäre deren Schleusenspannung wohl schon zu hoch, als dass der Rest zum Laden ausreicht. Falls es bei deinen Experimenten von Bedeutung sein könnte: Die zulässigen Ladespannungen liegen zwischen 4,65 - 5,2 Volt (Speziallader) oder 5,5 - 9,3 Volt (Standardlader).
Und mit einem passenden Widerstand kannst du sogar noch den Ladestrom beeinflussen. Für den Fall, dass du ein schonendes Laden mit weniger Imax bevorzugst oder lieber schnell-laden möchtest Augenzwinkern

Deinen "Fehler" mit der fälschlichen Erkennung des USB-Kabel kannst mit mit einer einfachen Sperrdiode "beheben". Einfach deine gelegte Zusatzleitung von der USB-Buchse zur Sicherung (F2000) mit einer Diode in entsprechender Durchlassrichtung schützen. So machst du aus deiner Leitung eine Einbahnstraße smile

Deine Konstruktion scheint interessant auszusehen. Ich wäre bestimmt nicht der einzige, der an einem Foto interessiert ist. Wenn du Zeit und Lust dazu hast... nur zu! Augenzwinkern

Grüße
[ExiTuS]
Webmaster / Administrator

» NokiaPort.de - The Center Of Mobile Modification (Hier voten!) Twitter | YouTube
» Buch: Nokia - Mobiletelefone im Details - 316 Seiten / 126 Abbildungen
» nokia-tuning.net - Tune up your Nokia!
» N95-Info - Info-Ressource zum Nokia N95
» Nokia TAC Database - Handy-Identifizierung via IMEI
» Wusstest-Du.de ...täglich wissen!
» NEU: LIVE ESCAPE GAME FORUM Erste Deutsche und Internationale Community und Diskussionsplattform für Live Escape Rooms and Adventure Games



Nokia Hot Topics: Übersicht Gerüchte | Reset/Formatierung | Tasten-Codes | Zugriffscodes | Sicherheitscode | Unlock | Typenbezeichnungen | Nokia Series | DCT/BB5 | Symbian-Geräte | Display-Symbole | Dual-SIM-Adapter | Made In | Akkus | Ladegeräte | Datenkabel | Vorstellungen | FW-Update: JAF, Phoenix | Datensicherung

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Homepage Zu Freunde
28.06.2011 - 19:12
#9

harrymilatz harrymilatz ist offline

Grünschnabel

Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 7
Telefon: N95 8GB

Text

N95 8GB per USB laden


Hallo Exitus,

das seltsame ist ja dass es mit einer Diode die ich da zum sperren verwende eben nicht mehr zum Laden reicht, es liegen exakt 5V vom USB-Anschluss an und nach der Diode habe ich maximal 4.6V, also ich habe da eine 1N4148 verwendet(denn auch diese habe ich zufällig in SMD hierAugenzwinkern )

Was schlägst Du denn da als Sperrdiode dann vor? Hätte nichts dagegen wenn der "Taster" sowie die Widerstände wieder raus könnten.

Irgendwie hast Du Dir in Deinem Posting widersprochen, oder? smile : -> Diode Schleusenspannung zu hoch zum Laden über die USB-Spannung(was ich ja auch so schon erkannt habe), Diode zum sperren gegen den "Fehler".

Naja den Ladestrom will ich nicht wirklich da beeinflussen, dass überlasse ich dann doch lieber der Ladeelektronik des HandysAugenzwinkern

Fotos muss ich noch mal neu machen, da ist so nix gescheites drauf zu erkennen leider(das N95 könnte es aber das kann sich ja nicht selber fotografierenAugenzwinkern )

Ehm kann ich hier überhaupt ein Bild hochladen?

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Zu Freunde
30.06.2011 - 07:14
#10

harrymilatz harrymilatz ist offline

Grünschnabel

Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 7
Telefon: N95 8GB

Text

Re: N95 8GB per USB laden


Folgende Neuerungen haben sich ergeben:
1. mit dem bisherigen USB-Kabel
Also das Laden mit Widerstand funktioniert zwar aber das Handy meldet dabei nie das der Akku voll sei. Es lädt also immer weiter, der Ladestrom kommt nicht über 150mA hinaus. Er liegt eher zwischen 40mA und 100mA. Mit dem Widerstand bin ich auf schon auf 4,6 Ohm runtergegangen.

2. ein anderes USB-Kabel:
Dann habe ich ein anderes USB-Kabel probiert(eigentlich nur weil es ein wenig länger ist), der Ladestrom war da dann bei ca. 220mA. Dann habe ich auch mal den Widerstand weggelassen. Und siehe da, ich konnte laden(mit Ladestrom bis 350mA) und gleichzeitig den USB-Betrieb des handys nutzen. Die Spannung betrug nie unter 4.2V Also durchaus stabil.

Die Werte habe ich mit eigenem Messen sowie über die Phoenix-Software ermittelt. Messung und Phoenix decken sich da.

Hat da jemand ne Erklärung? Also eine Widerstand habe ich in dem ersten Kabel auf keiner der Leitungen messen können.

Fazit: Es geht alsoAugenzwinkern
Was ich nun nicht probiert habe und auch wohl nicht unbedingt mehr probieren werde("never change a running system"^^) ist, ob eine Sperrdiode anstatt meines "genialen" Tasters auch gehen würde. Falls das jemand probieren möchte und es dann funktioniert überleg ich mir das nochmalAugenzwinkern

Achja nochwas: Der Ladestrom war an einem direkten USB-Port ca. 50mA höher als an einem HUB mit Netzteil^^

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von harrymilatz am 30.06.2011 07:19.

Zitat Bearbeiten Beitrag melden IP nach oben
Profil Zu Freunde
Thema bewerten: Springe zu Forum:
(c) NokiaPort.de - Forum powered by WoltLab - Alle Rechte vorbehalten