Letzter Beitrag: 28.01.2009, 11:03
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2008, 19:58 von JuL.
Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
[CENTER]
[Bild: 9imibwyx.jpg]


Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 1
Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 2
Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 3
Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 4
[/CENTER]

Alles begann damit, dass ich ein neues Handy haben wollte, in meiner engeren Auswahl standen das Sony Ericsson C902 sowie das Nokia N82. Da beide Geräte sehr interessant waren habe ich Vor – und Nachteile beider Handys gegeneinander gerechnet und bin zu dem Entschluss gekommen mir ein Nokia N82 zu kaufen. Unter anderem auch weil es mehr Funktionen hat (u. a. wegen Symbian) und mit dem integrierten Xenon-Blitz die bessere Kameraausleuchtung. Nun wo ich wusste was für ein Handy ich mir kaufen wollte, musste ich nur noch gucken wo ich günstig an das Handy rankam. Ich habe es mir dann bei Handybar.de in Bonn mit einen 10 €/Monat –Vertrag geholt. In allen Dingen war das N82 von Nokia also ein würdiger Nachfolger für mein K800i. Eins Vorweg es ist eine Umstellung von Sony Ericsson zurück zu Nokia was Tastenfunktionen und Menü betrifft. Nun war nur noch die Frage der Farbe zu klären und auch schnell zu beantworten den Handybar.de bot zum Zeitpunkt des Kaufs nur in einer Farbe an und die war Warm Titanium/Light Titanium.
Ohne Vertrag kostet es das Handy ( Stand: 09/2008 ) ca. 330 Euro bei einem guten Online-Shop mit guten Bewertungen. Mich hat es zum Vertrag „nur“ 19 Euro gekostet.



Lieferumfang und der Erste Eindruck:
-------------------------------------------------
Ich holte das Handy eine Woche nach der Bestelllung bei Handybar.de in Bonn ab und dadurch nun ein stolzer Besitzer des Nokia N82.

In einer ruhigen Minute auf dem Weg nach Hause musste ich mir dann auch mal den schönen etwas größer geratenen Karton angucken und was sich darin befand:
- das Nokia N82
- ein Nokia Akku BP-6MT(mit 1.050 mAh)
- das Nokia Kompakt-Ladegerät AC-3E
- ein Nokia Stereo-Headset mit Fernbedienung und Adapter auf 3.5 mm Klinke (HS-43)
- ein Nokia Micro-USB Datenkabel
- des weiteren eine microSD-Speicherkarte mit 2 GByte und Adapter auf SD-Kartengröße
- eine DVD
- als auch eine Beschreibung für Nokia Maps 1.2
- und die Bedienungsanleitung

Zuhause angekommen musste ich in mir dann alles genau angucken und auch auspacken: Also einmal aufmachen und ich sehe das Handy, aber anfassen kann ich es noch nicht, also noch mal aufklappen und endlich kann ich es in die Hand nehmen. Schnell die SIM-Karte in das N82 gesteckt und den Akku drauf und das Teil ist Einsatz bereit. Überall auf dem Handy sind noch Folien aufgeklebt damit auch ja keine Kratzer entstehen.

Der Slot für die mircoSD-Karte an der Seite hat schon eine 2GB große mircoSD-Speicherkarte in seinem Slot. Gut geschützt durch eine Abdeckung. Ein Adapter auf SD-Kartengroße liegt im Lieferumfang bei.

Da das Handy nun Einsatzbereit ist muss es nur noch Einschaltet werden, dies tut man beim N82 mit dem Knopf oben auf den Gehäuse der sich in der Mitte befindet, direkt neben dem Anschluss für 3,5 mm Klinkenstecker der sich unweit links vom Einschaltknopf befindet. Nun einmal kurz auf den Einschaltknopf gedrückt und das Handy vibriert kurz damit man auch merkt das es angegangen ist falls man es doch mal aus hat. Das Handy braucht ein paar Gedenksekunden und man wird sofern die PIN-Abfrage eingeschaltet ist, aufgefordert den PIN einzugeben. Kurze Zeit später wird das Nokia-Logo mit den zwei sich reichenden Händen eingeblendet. Zum „Hochfahren“ braucht das N82 geschätzte 20-30 Sekunden. Nun befinde ich mich im Standby-Screen des Handys. Wichtig zu wissen das auf dem N82, Symbian der Series 60 3rd Edition installiert ist.
Mit allem was der Markt im Moment zu bieten hat ist das N82 voll gestopft und trotzdem noch mit seinen 114 g sehr leicht und auch mit den Ausmaßen von 112 mm x 50,2 mm x 17,3 mm (Länge x Breite x Höhe) recht angenehm in der Hand zu halten.
Auf der Vorderseite des Handys dominiert das große Display mit 2,4“ Bilddiagonale gepaart mit 16,7 Millionen Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Über dem Display sind dann noch der Lautsprecher für Telefonate und links von diesem die UMTS-Videokamera und der Lichtsensor. Unter dem Display prägt ein großer Nokia-Schriftzug das Handy. Unweit davon entfernt ist das Steuerkreuz des N82 dazu 2 Auswahltasten rechts und links und unterhalb dieser Tasten ist links die Menü-Taste und rechts die Lösch-Taste. In der Mitte zwischen der rechten Auswahltaste und der Lösch-Taste befindet sich die Taste für das Multimedia-Menü. Links und Rechts auf der Vorderseite außen befindet sich die Annahme- und Aufleg-Taste. Darunter in ist der Ziffernblock mit „Reiskorn“ großen Tasten, welche aber sehr angenehm zu bedienen sind und ausreichend genug beleuchtet sind.

Dreht man das Handy nach rechts so erkennt man einen micro-USB-Anschluss, den mircoSD Karten-Slot und den Anschluss zum Laden. Wird das Handy nach links gedreht so sieht man oben und unten am Gehäuse zwei Lautsprecher (Stereo-Lautsprecher). Oberhalb des Handys sieht man dann noch die Lauter-/Leiser-Taste die im Kameramodus als Zoom-Tasten genutzt werden. Unterhalb ist die Galerie-Taste wo Bilder und Videos zu sehen sind und die Kamera-Taste für die auf der Rückseite installiert Kamera. Zum Schluss die Rückseite auf der sich rechts die schon erwähnte Kamera mit 5 Megapixel und einem Objektiv von Carl Zeiss. Über der Kamera ist ein Xenon-Blitz in das Gehäuse eingelassen, wie man es von Digitalkameras her kennt. Links neben der Kamera unter einer Abdeckung befindet sich dann noch der Akku. Auf dem Akkudeckel ist ein großer Schriftzug mit „Nokia Nseries“ damit man auch bloß nicht vergisst was man für ein Handy besitzt.


Funktionen des Nokia N82
-----------------------------------
Das N82 besitzt alles Standartfunktionen die ein Handy haben sollte das sind nämlich zum einen das telefonieren und zum anderen das verschicken und empfangen von SMSen, aber es bietet auch noch einige andere Funktionen. Das N82 ist ein Schwesternmodell des N95 nur nicht als Slider-Version sondern als Baren-Handy. Dieses Nokia ist ein Multimedia-Handy und den neusten Funktionen ausgestattet. Fotos machen oder Videos drehen? Kein Problem Bilder werden mit der 5 Megapixel Kamera mit Carl Zeiss Objektiv geschossen, Videos werden mit 30 fps/sec. und in DVD-Qualität gedreht. Einen MP3-Player besitzt auch dieses Handy und der Sound kann sowohl über die integrierten Lautsprecher als auch über ein Headset wiedergegeben werden. Die Speichererweiterung findet mit mircoSD-Karten statt, wobei bei N82 im Lieferumfang schon eine 2GB mircoSD-Karte beiliegt. Aber es hat auch noch viel mehr zu bieten.
[CENTER]Sygic Mobile Maps 10 - das Navi für Nokia Handys

Anfragen NUR per PN. E-Mail-Anfragen werden nicht beantwortet und sofort gelöscht.[/CENTER]
Zitieren #1
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2008, 19:53 von JuL.
RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
Nun ein paar Dinge die man mit dem Handy sonst noch machen kann:

- der Musik-Player:
******************************
Der Musik-Player des N82 macht seine Sache sehr gut und unterstützt die gängigsten Formate: MP3, MP4, AAC, eAAC+ und WMA. Die Musik kann man entweder über das mitgelieferte Headset, die eigenen 3,5 mm Klinkenkopfhörer oder auch über die Lautsprecher an der Seite wiedergegeben werden. Für den Musik-Player steht eine 2 GB microSD-Karte zur Verfügung, die je nach Bedarf aufgestockt werden kann. Falls man nicht immer die Karte aus dem Slot holen möchte, bietet Nokia auch noch ein Datenkabel an mit dem die Daten übertragen werden können. Nach meiner Meinung sind die Standard Kopfhörer nicht zu gebrauchen. Was auch praktisch ist das das N82 das Bluetooth-Profil A2DP hat mit dem man Kabellose Kopfhörer oder auch kabellos eine Musikanlage ansteuern kann wie z.B. die Sony Ericsson MBS-100 (Funktioniert super, nur die Lautstärke kann nicht verändert werden).

- das Radio:
**************
Das Radio kann nur mit dem mitgelieferten Headset oder einem 3,5 mm Klinkenkopfhörern benutzt werden, den sonst ohne streikt das Radio, da das Kabel als Antenne dient. Das Headset oder auch die normalen Kopfhörer werden in den oben am Gehäuse angebrachten 3,5 mm Klinkenstecker gesteckt.

- Die Kamera:
****************
Die Kamera ist eines der Highlight des N82 mit Ihren 5 Megapixeln und dem Xenon-Blitz werden Fotos gemacht die einer Digital-Kamera sehr nah kommen. Ales was eine normale Digitalkamera genötigt hat auch das N82 über die Zoom-Tasten, über einen separatem Kameraknopf. Die Kamera kann in vielen Dingen verstellt werden. Eine Digitalkamera kann auch das N82 nicht ersetzen, aber für unterwegs und für Partybesuche in der Disco oder an anderen Orten reicht die Kamera des N82 allemal. Leider verfügt das Handy „nur“ über einen Digitalzoom und nicht über einen optischen Zoom. Die Bilder haben eine hervorragende und sehr scharfe Qualität, als auch ein gutes Lichtverhältnis. Die Kamera wird über die Kamerataste an der Seite oder durch runter schieben der Klappe aktiviert. Videos als auch Bilder werden im Querformat aufgenommen. Fotos werden als JPEG’s gespeichert, Videos als MPEG-4. Rundum also eine Kamera die im Moment auf dem neusten Stand der Technik ist.

- Das Telefonbuch und das Telefonieren:
***********************************************
Das Telefonbuch speichert über 1000 Kontakte auf dem Telefon. Jedem Kontakt kann einen Haufen von Information abspeichern. Man kann auch eine Kurzwahl einrichten für bis zu 9 Namen und Nummern. Auch eine automatische Wahlwiederholung ist möglich. Während des Telefonierens können Anrufe durch Anklopfen entgegen genommen und der andere Anruf gehalten werden.

- der Akku:
************
Der Akku des Handys muss vor dem ersten anschalten ca. 1,5 Std. geladen werden. Mit einem vollen Akku halt das Nokia dann ca. 3-4 Tage bei normaler Benutzung. Bei einem täglichen Gebrauch.

- das Navigationssystem:
*****************************
Auch ein Navigationssystem hat das N82 zu bieten. Denn das N82 besitzt ein GPS-Empfänger der im Gerät integriert ist. Als Navigationssoftware wird Nokia Maps genutzt. Die aktuelle Position wird nach ca. 1 Minute gefunden, vorausgesetzt man steht unter freiem Himmel.

- das Internet/WLAN
***********************
Da das N82 WLAN hat bin ich mit dem Handy sehr oft im Internet. Das WLAN funktioniert super und muss nur einmal eingerichtet werde. Das WLAN einzurichten ist sehr einfach. Praktisch auch wenn man unterwegs ist mal kurz in einem fremden WLAN im Internet zu surfen. Es ist ein Nokia Browser auf Safari Basis.

- Zusatz-Programme
************************
Auch Office-Dateien können mit dem N82 bearbeitet werden als auch PDF-Dateien geöffnet werden. Es können noch jede Menge an anderen Zusatzprogrammen installiert werden. Es gibt eigentlich fast nichts was man nicht installieren kann. Zusatzprogramme habe ich den Duden, ein Sicherungsprogramm für Bilder, Videos und Musik sowie einen ICQ- und MSN-Messenger installiert. Funktioniert alles gut. Was für ein Symbian-Handy wichtig ist, ist ein Taskmanager, denn das N82 ist wie ein kleiner Computer, der auch installiert wurde.

- !Fazit! -
------------
Dies war der Testbericht zum Nokia N82, vielleicht habe ich ja den ein oder anderen überzeugt. Das Nokia macht für mich einen guten und wertigen Eindruck. Für mich als Multimedia „Freak“ genau das richtige. Das N82 ist das perfekte Handy den es hat alles was ich brauche. Meine Freunde meinen ich währe Handysüchtig was vllt. auch stimmen mag, aber dieses Handy werde ich auf jeden Fall länger als 2 Jahre benutzen den es gibt einfach nicht besseres für mich. Das N82 ist eine Empfehlung für jeden der auf Multimedia steht. Nach 2 Monaten muss ich immer noch sagen, dass ich Glücklich bin mir das Handy gekauft zu haben. Das Handy ist der perfekte Begleiter für mich. Fast wie ein Laptop nur kleiner.

Falls noch jemand wissen will - ich stehe zu Antworten gerne zur Verfügung!
[CENTER]Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 1
Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 2
Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 3
Foto-Galerie Nokia N82 - Seite 4[/CENTER]
[CENTER]Sygic Mobile Maps 10 - das Navi für Nokia Handys

Anfragen NUR per PN. E-Mail-Anfragen werden nicht beantwortet und sofort gelöscht.[/CENTER]
Zitieren #2
Text Danke
Besten Dank für diesen Erfahrungsbericht!

[ExiTuS]
Webmaster / Administrator

NokiaPort.de - The Center Of Mobile Modification | Twitter | YouTube
» Buch: Nokia - Mobiletelefone im Details (316 Seiten / 126 Abbildungen)
» Nokia TAC Database - Handy-Identifizierung via IMEI
» nokia-tuning.net - Tune up your Nokia!
» N95-Info - Info-Ressource zum Nokia N95
» Wusstest-Du.de ...täglich wissen!
» LIVE ESCAPE GAME FORUM Erste Deutsche und Internationale Community und Diskussionsplattform für Live Escape Rooms and Adventure Games

Nokia Hot Topics: Reset/Formatierung | Tasten-Codes | Zugriffscodes | Sicherheitscode | Unlock | Typenbezeichnungen | Nokia Series | DCT/BB5 | Symbian-Geräte | Display-Symbole | Dual-SIM-Adapter | Made In | Akkus | Ladegeräte | Datenkabel | Vorstellungen | FW-Update: JAF, Phoenix | Datensicherung

Wernicke Cipher (Chiffrierung)
Unlösbares Problem? -> das Nötel :-)
Zitieren #3
RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
Immer wieder gerne. Sobald ich mal ein neues Nokia habe mache ich auch darüber einen Erfahrungsbericht.

MfG JuL
[CENTER]Sygic Mobile Maps 10 - das Navi für Nokia Handys

Anfragen NUR per PN. E-Mail-Anfragen werden nicht beantwortet und sofort gelöscht.[/CENTER]
Zitieren #4
RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
Hallo Jul,

ein sehr Guter Bericht........

LG Haxi

Wink Big Grin Wink
Firefighter:

Wir retten kein Leben, wir verlängern nur dein miserables Dasein !!!!

Pfiat Enk ;)
Zitieren #5
Text RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
super bericht!
entdecke das erst jetzt Big GrinBig GrinBig Grin
schön gemacht!
*~NOKIA N95 8GB~*
Installieren ohne Signieren
N~GAGE mit MASSIG Spielen

[GUIDE]
Mein Guide für die Hacks, N~GAGE und co!
Zitieren #6
RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
Lass mich raten du hast in über den Link in meiner Signatur bemerkt ?(

Aber danke.

MfG JuL
[CENTER]Sygic Mobile Maps 10 - das Navi für Nokia Handys

Anfragen NUR per PN. E-Mail-Anfragen werden nicht beantwortet und sofort gelöscht.[/CENTER]
Zitieren #7
Text RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
ja^^
*~NOKIA N95 8GB~*
Installieren ohne Signieren
N~GAGE mit MASSIG Spielen

[GUIDE]
Mein Guide für die Hacks, N~GAGE und co!
Zitieren #8
RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
Hehe, kannst ja auch mal nen Testbericht zum N95 8GB schreiben Wink
[CENTER]Sygic Mobile Maps 10 - das Navi für Nokia Handys

Anfragen NUR per PN. E-Mail-Anfragen werden nicht beantwortet und sofort gelöscht.[/CENTER]
Zitieren #9
Text RE: Der Testbericht zum Nokia N82 der Computer 2.0 - inkl. vieler Bilder
lasst euch nicht aufhalten Leute Big Grin
keine Angst, er will nur spielen :D
Zitieren #10

Möglicherweise verwandte Themen…
Letzter Beitrag

  Testbericht Nokia N79
Biofrog | 12 Antworten | 30.876 Ansichten
  Testbericht Nokia N95 8GB
rezzul | 4 Antworten | 9.142 Ansichten
  Testbericht zum Nokia N95
rezzul | 4 Antworten | 7.513 Ansichten